Home Branchen Vereine Marktplatz Fotos Gästebuch News FAQ / Hilfe Suche



Kalender
Juli 2017
MoDiMiDoFrSaSo
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31


Besucher

Besucher gesamt:

1559543
Letzte Woche:
2138
Diese Woche:
1529
Besucher Heute:
6
Gerade Online:
9


 

Kita-Kinder tadeln Autofahrer mit Bleifuß
Foto Stadt Goslar

Vienenburg. Lob und Kritik gab es am Mittwochvormittag für Autofahrer. Bei einer gemeinsamen Aktion der städtischen Verkehrsüberwachung, der Verkehrswacht und der Polizeiinspektion Goslar übernahmen Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte Vienenburg die Rückmeldung am geöffneten Fahrerfenster. „Sie waren zu schnell, bitte fahren Sie langsamer“ oder „Danke, dass Sie hier vorsichtig fahren“ – die Autofahrer hatten selbst in der Hand beziehungsweise auf dem Gaspedal, was sie von den Kleinen zu hören bekamen.

Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung maßen ab 8 Uhr die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer in der Osterwiecker Straße vor der Kita. Das Ergebnis gaben Sie per Funk an die Polizei weiter, die etwa 100 Meter weiter die Fahrer rauswinkte. Wer sich an die Geschwindigkeit gehalten hatte, bekam zum Dank ein kleines Geschenk von den Kindern, wer zu schnell unterwegs war, bekam stattdessen einen Tadel – und bei deutlicher Überschreitung der geltenden 50 km/h demnächst Post von der Bußgeldstelle.

Die meisten Fahrerinnen und Fahrer hielten sich allerdings an die Begrenzung und ernteten Lob. Gemessen wurden insgesamt 730 Fahrzeuge. Nur acht von ihnen fuhren mehr als 60 km/h, der schnellste allerdings 74 km/h. Die Aktion solle den Blick auf die Sicherheit vor Kitas und Schulen lenken und aufmerksam machen, erklärte Peter Scheffel, Vorsitzender der Verkehrswacht Goslar. „Wir fahren alle viel zu schnell.“ Vor der Ampel werde mitunter noch einmal richtig Gas gegeben, um die Grünphase nicht zu verpassen.

Für die Kinder durfte neben diesem ernsten Hintergrund aber auch der Spaß nicht fehlen. Sie nahmen die Messgeräte der Stadt genau unter die Lupe und durften nicht nur im Mess-Auto Platz nehmen, sondern auch im Streifenwagen von Polizei-Oberkommissar Martin Schulze, derzeit Verkehrssicherheitsberater in Goslar, und seiner Kollegin Marion Becker.

Nachricht vom 27.4.17 16:37


Harzerpanorama TIP 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Copyright Harzerpanorama 2008 - 2017

Netzwerk: Community | Kleinanzeigen | Ihr Druckservice | Profi Wetterservice

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung